Illustrationarbeitsweise0502.jpg
IMG2310MeineArbeitsweise.jpg

Meine Arbeitsweise

Während meiner über 25-jährigen Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bin ich den unterschiedlichsten Konflikten begegnet. Was mir dabei auffiel war, dass der Konflikt sehr häufig die Sachebene verlässt und sich schlagartig auf die Beziehungsebene der betreffenden Personen verlagert. Wo Menschen agieren sind immer Emotionen im Spiel. Das wird häufig unterschätzt.

Die Mediation ist ein geradezu ideales Instrument, gegenseitigen Respekt, Achtung und Verständnis aufzubringen und zu erhalten. Bei Besprechungen jeder Art und mit Jedermann bemühe ich mich das zu berücksichtigen. Es sind manchmal nur Kleinigkeiten, die letzlich in den Gerichtssaal führen. Ich setze daher frühzeitig mediative Techniken ein, die präventiv wirken und Konflikte bestenfalls gar nicht erst aufkeimen lassen.

Was das heißt, lehrt folgende Auseinandersetzung:

Zwei Schwestern streiten sich um die letzte Zitrone im Kühlschrank. Es ist Sonntag Abend und es gibt keine zu kaufen. Jede argumentiert, warum gerade sie das Recht auf diese Zitrone hat. Nach einer Weile wird der Mutter das Gezeter der Schwestern zu viel. Sie nimmt kurzerhand ein Messer und schneidet die Zitrone in zwei Hälften. Die beiden Mädchen sind entsetzt und zanken nun mit der Mutter. Hätte sie gefragt, wofür die Zitrone gebraucht wird, hätte sie erfahren: Die Eine wollte den Saft der Zitrone für ihren Tee, die Andere wollte die Schale der Zitrone für ihren Kuchenteig!

Beides wäre möglich gewesen, ganz ohne Konflikt!